DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse – Drei von vier Geräten defekt.

20 jahre eine tefal fritteuse hatte und jedesmal gekämpft habe bis das ganze fett draußen war, war ich auf der suche nach einer mit fettablauf. Ich war etwas skeptisch wegen drm rotierenden korb, ga ich krapfen backen wollte. Aber ich muss sagen, sind toll geworden. Wenn man schneller fertig sein will, lässt man den frittierkorb draußen dann gehen mehr karpfen hinein. Aber ich habe mit korb gebacken. Nach abkühlen hab ich das fett in den behälter (mit deckel) der bei der fritteuse extra dabei ist abgefüllt und später kann man das wunderbar im kühlschrank aufbewahren. Zum abschließenden reinigen kann man die ganze fettwanne herausnehmen, muss man aber gar nicht unbedingt. Habe mit zewa restliches herausgeschnitten und dann heißes spülwasser rein und durch fettablauf rauslsufen lassen. Klares wasser hinterher und alles ist sauber.

Die lieferung erfolgte super-schnell, die reinigung funktioniert perfekt. Allerdings kann man leider nur ziemlich kleine mengen auf einmal frittieren, da das Öl das frittiergut nicht vollständig bedeckt und somit die pommes nicht richtig knusprig werden. Für 2 personen jedoch genial.

Wir sind wirklich rundum zufrieden mit dieser fritteuse. Es ist die zweite delonghi fritteuse die wir benutzen. Die erste hat viele jahre gehalten und einen tollen dienst geleistet. Nun hoffen wir natürlich das diese neue fritteuse ebenso lange hältvor allem ist die rotation des gargutes durch das fett hervorzuheben. Man braucht weniger fett, und auch die frittierten lebensmittel sind nicht von fett durchdrungen, und triefen nichtallerdings stimmt es das die temperaturanzeige nicht wirklich stimmt. Man kann beruhigt 10 grad weniger einstellen und dann wird es. Jedenfalls bei unserem modell, perfekt. Wir würden immer wieder gerne zu einer delonghi roto greifen. Hier sind die Spezifikationen für die DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse:

  • Patentiertes Roto-Fry-System: schräg eingehängter, rotierender Frittierkorb für 50 % weniger Öl
  • Fassungsvermögen: 1,5 l Öl / 1,2 kg Frittiergut
  •  „Perfect Clean System“: • „Easy Clean System“ – integrierter Ölablaufschlauch zum einfachen, sauberen Ablassen des Öls, inkl. Ölauffangbehälter mit abwaschbarem Permanent-Filter • Herausnehmbarer Frittierbehälter (spülmaschinenfest)
  • Abnehmbarer Deckel für einfache Reinigung
  • Regulierbarer Thermostat (150 °C bis 190 °C)

Super fritöse würde die jeden emfehlen. Bezahlt hab ich sie auch schon auch der preis einmalig. Und man kann alles in die spühlmaschine tun.

Also ich bin sehr zufrieden mit dieser fritteuseschnelle lieferung und super ergebnissekann ich nur weiterempfehlenkostet zwar nicht wenig, ist den preis aber auf alle fälle wert.

Kommentare von Käufern :

  • Bisher zuverlässig und super Ergebnis
  • Frittiervergnügen !
  • Einfach in Handhabung und Reinigung

Ich / wir sind sehr zufrieden mit dieser fritteuse. Es wurde schon alles frittiert, top. Von langosch bis pilze, schnitzel, pommes oder krapfen ->alles perfekt. Filter ist gold wert, auch das herausnehmen und waschen des Ölbehälters geht kinderleicht. Bei wasserhaltigen frittiergut kann der dampf gut entweichen und der geruchsfilter ist kinderleicht zu reinigen unter warmen wasser. Besten DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse, weiß

Wir haben früher ein älteres modell der roto fritteuse gehabt. 6 jahren der ablassschlauch (gummi) verabschiedet (durch häufiges knicken gebrochen). Dies kann bei dem modell nicht passieren, da dieser hier massiv ausgeführt ist. Braucht halt weniger Öl/fett für eine füllung. Dass das frittiergut nachher weniger fettig ist kann nicht bestätigen (war aber auch nicht erwartet).

Bisher hatten wir nie sehr viel spaß mit unseren fritteusen. Diese hier hat jedoch endlich mal die erwartungen erfüllt. Der korb rotiert schräg durch das Öl was einen sehr positiven effekt auf das frittiergut hat. Es trifft nicht vor fett und schmeckt besser. Es gibt einen fettauslass der den fettwechsel sehr erleichtert. Auch die halterung des korbes und der deckelverschluß überzeugen.

Funktioniert jetzt schon eine ganze weile ohne murren. Mit dem richtigen Öl werde z.

Diese fritteuse gefällt mir besonders gut, da entgegen vieler anderer modelle auf dem markt, bei dieser die möglichkeit besteht, die frittierwanne zu entnehmen und zu reinigen. Besonders schön ist auch, dass das frittieröl über einen auslass in einen behälter(im lieferumfang enthalten), entleert werden kann. So kann bei intensiver reinigung zunächst das Öl abgelassen werden, welches dabei von einem kleinem filterelement vor dem Ölauslass gefiltert wird. Danach kann die frittierwanne, sowie der frittierkorb gereinigt werden. Die besagten teile sind laut hersteller auch spülmaschinen-geeignet. Die frittierergebnisse sind top. Durch den rotierenden frittierkorb wird das frittiergut sehr gleichmäßig gegart. Von mir gibt es 5 sterne, weil sowohl handhabung als auch reinigung sehr einfach sind. Rundum eine sehr gut durchdachte fritteuse.

Zunächst: ja die fritteuse ist verglichen mit anderen konkurrenzprodukten sehr teuer. Aber: sie ist jeden cent wert. Denn hat man eine, wo man den behälter nicht herausnehmen kann, muss man das ganze gerät kippen um das Öl abzulassen. Ergebnis: garantiert sauerei, in jedem fall aber nervige fummelei. Hat man dann mal eine wo man den frittierbehälter herausnehmen kann, ist dieser meistens nicht spülmaschinenfest und man muss nach wie vor den behälter manuell ausleeren. Dazu verbrauchen normale fritteusen 2-3 liter Öl. Diese hier verbraucht nur 1,1 liter, eine enorme ersparnis. Und das frittierergebnis ist einfach super, das gerät selbst wird dabei nicht heiß an den seiten und nach dem frittieren einfach zwei stunden warten, die untere halterung herausziehen für den Ölauffangbehälter, behälter in die halterung, klappe an der fritteuse öffnen, ablassventil ausklappen, aufdrehen – fertig. 95% des Öls läuft jetzt ganz automatisch in den behälter ab und wird dabei filtriert, den rest kann man dann wirklich gefahrlos beim spülen des behälters mit spülmittel auswaschen, da bleibt nicht mehr im behälter zurück wie in einer pfanne nach dem braten. Alles in allem ist das eine fritteuse mit der man schlicht keinen reinigungsstress mehr hat und das war mir wichtig.

Die fritteuse ist wirklich total klasse. Vor allem die leichte reinigung überzeugt. Würde das gerät jederzeit wieder kaufen. Lediglich die kabelverstauung könnte komfortabler sein.

Das prinzip der rotofritteuse ist absolut gut, passt ordentlich was rein und mit Öl betrieben kann man selbiges anschliessend nahezu komplettund kinderleicht über den ablauf in den beiligenden becher ablassen. Die frittierergebnisse sind gut. Einziger negativpunkt der hier aber zwei sterne kostet ist die tatsache das der korb oft nicht zurück in die antriebsführung geht beim wieder ablassen wärend des frittiervorhanges. Ziemliches gefummel bis sich das teil wieder dreht.

Beginnen wir mit der bedienungsanleitung, denn diese hat wirklich noch potential. Geschrieben von jemandem der dieses teil wohl noch nie in der hand hatte – ein klassiker. Obwohl küchenerfahren und technikaffin, war es doch eine herausforderung die fritteuse erstmalig in betrieb zu nehmen, da ich vorher noch keine fritteuse hatte. Man bedenke – das Öl hat +170 grad und ein fehler könnte da schon schlimme folgen haben. Die empfehlung ist: ohne Öl alles mehrmals zu probieren, selbst die reinigung. Denn dann hat man handhabungserfahrung für den “ernstfall”. Was nicht in der anleitung steht und was ich sehr empfehle ist, dass wenn man dann im betrieb den deckel öffnet um das frittiergut zu entnehmen folgendes macht: man steht links zur fritteuse. Linke hand hält den deckel eher hinten, rechte hand drückt die deckelöffnungstaste. Damit verhindert man dass der deckel aufspringt und einem der heisse dampf direkt auf hände und gesicht bläst – der ist sehr sehr heiss in der anleitung steht auch dass es eine min/max marke für das Öl gibt – nur die war nicht zu finden weil nicht vorhanden. Ich habe als max marke die schräge kante der wanne genommen die nach einem nachmessen auch ca.

Ein eigentlich verlockendes konzept: weniger Ölbedarf und auslassventil zu einfacheren reinigung – so die theorie. Folgendes aber habe ich festgestellt:das thermostat ist bestenfalls ein grobes schätzeisen – beim hochheizen schaltete sich dieses erst ab, als das darin befindliche Öl über 220 grad celsius hatte. Später dann beim pommes frittieren ging die temperatur dauerhaft auf 120 bis 160 runter, was gut ist bezüglich der acrylamidbildung, aber auch nicht wirklich zufriedenstellend. Ist ja auch irgendwie logisch – geringere Ölmenge bedeutet schnelleres abkühlen bei kontakt mit gefriergut. Weiterhin ist die angabe 1,5 liter Öl nur die halbe wahrheit – das ist die mindesteinfüllmenge. Bis auf maximum sind es dann 2,0 liter – so groß ist die ersparnis zu einer regulären fritteuse dann doch nicht. Frittiergut aus dem korb leeren ist nicht komfortabel, da dieser immer wieder wegklappt. Muss also irgendwie gehalten werden, natürlich nicht mit der hand. Der nächste kritikpunkt ist die reinigung – hier unterscheidet sich der gesamtaufwand nur minimal von einer regulären fitteuse. Klar, man kann das Öl ablassen und muss es nicht ausschütten, das ist sehr komfortabel.

Leider hatten wir aber das pech, drei defekte geräte nacheinander durchtesten zu müssen. Alle hatten den gleichen fehler: zusammen mit der heizspirale ist der motor für den korb abgeschaltet worden, wenn die frittiertemperatur erreicht war. Wir haben erst an einen konstruktionsfehler geglaubt, bis das vierte geräte dann doch funktioniert hat. Natürlich haben wir nicht viermal hintereinander neue geräte bestellt. Es waren gleich beim ersten mal zwei stück und dann dafür eine ersatzlieferung von zwei weiteren. Immerhin eines davon stammte wohl aus einer anderen charge. Allerdings warten wir jetzt auf die dritte lieferung mit dem fünften gerät. Wir sind gespannt und hoffen, dass auch dieses von einer anderen palette genommen wird. Wenn man aber dann ein funktionierendes geräte erwischt, dann frittiert das aber ausgezeichnet.

Nach zwei/drei mal frittieren haben wir den dreh raus: anfangs spitzte das fett sehr, wenn das kondenswasser vom deckel tropfte (sehr langsam öffnen) und der frittierkorb rastete öfters nicht ein, aber mit etwas Übung klappt alles einwandfrei.

Lieferung war wie immer prompt und pünktlich. Die inbetriebnahme der friteuse war kinderleicht. Öl einfüllen, einschalten, und ging schon los. Heizt sehr schnell auf die erforderliche temperatur. Pommes (tiefgefroren) nach 22 minuten knusprig und gescmackvoll, so wie sie sein sollten.

Der gerät ist sehr gut in der handhabung und läßt sich sehr gut reinigen, ich will keine großen reden schwingen, ich bin sehr zu frieden.

Das gerät musste 2 x geliefert werden, da das erste bereits defekt war. Ein problem stellt der frittierkorb dar, der sich drehen soll. Der aufnehmeram boden und die aufnahme im korb kommen sehr schlecht zueinander. Dann dreht sich der korb nicht. Ärgerlich, denn ist erst mal das fett heißkann man kaum noch was machen.

Habe die fritteuse gestern erhalten und habe sie natürlich sofort ausprobiert. Funktioniert sogar noch besser als erwartet. Kaum geruchsentwicklung (wobei ich vorher eine billige offene fritteuse hatte und der vergleich somit wohl klar ist. Durch den schiefen drehbaren aufnahmekorb, der immer nur ca. Bis zur hälfte im Öl ist, kann man einerseits Öl sparen, zudem wird (hoffentlich) auch weniger vom essen aufgesaugt???. Alles in allem – ersten test hervorragend bestanden.

Diese fritteuse kann ich wirklich empfehlen ein tolles gerät. Öl verbrauch / reinigung / schnelligkeit / qualität der pommes – einfach fantastisch.

Der rotierende, schräge frittenkorb, der filter im fettauslass, der herausnehmbare fetttopf, das ablassrohr für das fett – alles nur pluspunkte. Damit kann sich keine ‘normale’ fritteuse messen. Zur langlebigkeit kann ich leider noch nichts sagen, so lange haben wir das teil noch nicht. Bis dato jedoch vollauf zufrieden.

Summary
Review Date
Reviewed Item
DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse, weiß
Rating
5,0 of 5 stars, based on 44 reviews

One thought on “DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse – Drei von vier Geräten defekt.”

  1. Rezension bezieht sich auf : DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse, weiß

    Ich hab die maschine jetzt schon einige male für pommes benutzt, und ich finde sie schon für eine dreiköpfige familie zu klein. Die zeituhr unten kann man getrost vergessen, was soll die da unten ?. Zum rausnehmen brauch man eine schraubendreher oder ähnliches. Das reinigen geht allerdings super, hahn auf, Öl raus, topf rausholen sauber machen.
    1. Ich hab die maschine jetzt schon einige male für pommes benutzt, und ich finde sie schon für eine dreiköpfige familie zu klein. Die zeituhr unten kann man getrost vergessen, was soll die da unten ?. Zum rausnehmen brauch man eine schraubendreher oder ähnliches. Das reinigen geht allerdings super, hahn auf, Öl raus, topf rausholen sauber machen.
      1. Die fritteuse macht leckere pommes frittes, die menge ist für ca. Die bedienung und qualität der fritteuse ist gut. Leider beschlägt das sichtfenster, hätte man also auch weglassen können. Gravierender ist, das das kondenswasser teilweise beim Öffnen des deckels in das heiße fett tropft, was nicht ganz ungefährlich ist durch die entstehenden fettspritzer.
  2. Die fritteuse macht leckere pommes frittes, die menge ist für ca. Die bedienung und qualität der fritteuse ist gut. Leider beschlägt das sichtfenster, hätte man also auch weglassen können. Gravierender ist, das das kondenswasser teilweise beim Öffnen des deckels in das heiße fett tropft, was nicht ganz ungefährlich ist durch die entstehenden fettspritzer.
    1. Hallo,heute möchte ich eine kurze rezension zu der delonghi roto fritteuse machen. Bis hatte ich eine günstige discounterfriteuse und eine heißluftfriteuse getestet und wusste daher genau, was ich nicht wollte ;)positives:- super ergebnis, mit keinem ofen o. Bekommt man so tolle pommes hin- leicht zu reinigen dank des in die “Ölwanne” eingebauten Ölablass und der aufbewahrungsbehälter + halterung- sehr einfache bedienung ->temperatur einstellen, warten bis die led ausgeht, frittiergut hinzugeben, deckel zu und kurz warten ->fertig- geringer Ölverbrauch (max. 1,5l sollten in die wanne, damit ist i. Alles abgedeckt was im garraum ist)neutral- ich habe nicht das gefühl, dass der geruchsfilter einen nennenswerten unterschied mach zu geräten ohne, man riecht nach wie vor das frittiert wurde- da der frittierkorb aus beweglichen teilen besteht, hat er bei der ersten benutzung etwas gequitscht/gekratzt. Davon sollte man sich jedoch nicht verunsichern lassen. Nach kurzer zeit hört man nur noch den leisen motor welcher den korb dreht und das blubbern des Öl’s- gefühlt dauert das frittieren einen tick länger als wenn das gut permanent im heißen Öl wäre- für mich persönlich nutze ich den timer nicht.
      1. Hallo,heute möchte ich eine kurze rezension zu der delonghi roto fritteuse machen. Bis hatte ich eine günstige discounterfriteuse und eine heißluftfriteuse getestet und wusste daher genau, was ich nicht wollte ;)positives:- super ergebnis, mit keinem ofen o. Bekommt man so tolle pommes hin- leicht zu reinigen dank des in die “Ölwanne” eingebauten Ölablass und der aufbewahrungsbehälter + halterung- sehr einfache bedienung ->temperatur einstellen, warten bis die led ausgeht, frittiergut hinzugeben, deckel zu und kurz warten ->fertig- geringer Ölverbrauch (max. 1,5l sollten in die wanne, damit ist i. Alles abgedeckt was im garraum ist)neutral- ich habe nicht das gefühl, dass der geruchsfilter einen nennenswerten unterschied mach zu geräten ohne, man riecht nach wie vor das frittiert wurde- da der frittierkorb aus beweglichen teilen besteht, hat er bei der ersten benutzung etwas gequitscht/gekratzt. Davon sollte man sich jedoch nicht verunsichern lassen. Nach kurzer zeit hört man nur noch den leisen motor welcher den korb dreht und das blubbern des Öl’s- gefühlt dauert das frittieren einen tick länger als wenn das gut permanent im heißen Öl wäre- für mich persönlich nutze ich den timer nicht.
  3. Rezension bezieht sich auf : DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse, weiß

    Ich gebe 5 sterne, da ich schon mit anderen fritteuse erfahrungen gemacht habe, und diese bis jetzt die beste war.
  4. Rezension bezieht sich auf : DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse, weiß

    Wir haben die fritteuse jetzt seit ca. 2 monaten im haus und diverse male genutzt. Haben sie zwar, aufgrund einer gutscheinaktion nicht hier gekauft, aber es geht hier ja ums gerät. Zur funktion ist hier bereits alles gesagt, frittiergut wird bisher immer super. Allerdings ist die geschichte mit der “schiefen ebene” und dem daraus resultierenden wechsel zwischen frittieren und abkühlen nicht wirklich durchdacht. Zu mindestens bei den pommes sind die unteren ständig im Öl und nur die obersten strecken mal kurz die köpfe raus. Nichts desto trotz ist das ergebnis durchweg lecker. Die “Ölablassfunktion” und leichte reinigung waren wichtige kaufkriterien und wir würden uns immer wieder für die delonghi entscheiden. , allerdings stellt sich mir eine wichtige frage?wer hat bei der entwicklung, bzw. Beim design denn so geschlafen, dass der mitgelieferte Ölbehalter zu klein entworfen wurde, um die bis zur max-markierung eingefüllte menge aufzunehmen???.
    1. Wir haben die fritteuse jetzt seit ca. 2 monaten im haus und diverse male genutzt. Haben sie zwar, aufgrund einer gutscheinaktion nicht hier gekauft, aber es geht hier ja ums gerät. Zur funktion ist hier bereits alles gesagt, frittiergut wird bisher immer super. Allerdings ist die geschichte mit der “schiefen ebene” und dem daraus resultierenden wechsel zwischen frittieren und abkühlen nicht wirklich durchdacht. Zu mindestens bei den pommes sind die unteren ständig im Öl und nur die obersten strecken mal kurz die köpfe raus. Nichts desto trotz ist das ergebnis durchweg lecker. Die “Ölablassfunktion” und leichte reinigung waren wichtige kaufkriterien und wir würden uns immer wieder für die delonghi entscheiden. , allerdings stellt sich mir eine wichtige frage?wer hat bei der entwicklung, bzw. Beim design denn so geschlafen, dass der mitgelieferte Ölbehalter zu klein entworfen wurde, um die bis zur max-markierung eingefüllte menge aufzunehmen???.
      1. Leider ist meine ca 10 jahre alte rotofritteuse kaputt gegangen, für uns stand fest es muss wieder eine sein. Wir wollte eine mit einer größeren füllmenge, so haben wir uns für diese entschieden. Sie ist einfach top und funktioniert super. Nun zu den negativen bewertungen hier. Es ist unglaublich was für ein schrott hier geschrieben wird, es dürfte eigentlich jedem klar sein das die angaben auf der fritteuse nur richtwerte sind genauso wie auf den packungen der pommes etc. Also ich bin gelernter koch das das öl nicht zu heiß werden darf ist falsch, sonst könnt man ja auch nicht fleisch scharf anbraten, es ist so das die kartoffelprodukte nicht zu dunkel werden sollen, da die stärke dann einen giftstoff bilden kann der unter verdacht steht krebs zuerregen, die temperatur des öls spielt dabei keine rolle. Die andere negative bewertung mit dem angeblichen brief von delonghi zeigt eigentlich was es doch für unglaubliche menschen gibt, denn der brief ist freundlich geschrieben und beantwortet die mail der person, auch entschuldigt sich delonghi, das machen mansche namhafte deutsche markenhersteller nicht. Alles in allem kann ich nur sagen wenn man kleinkariert ist und fehler sucht wird man bei jedem produkt auch welche finden. Ich jedenfalls bin mit der marke delonghi sehr zufrieden habe auch einen kaffeevollautomat von dehnen und jetzt wieder die rotofritteuse, alles läuft super und ich kann die geräte nur empfehlen.
  5. Leider ist meine ca 10 jahre alte rotofritteuse kaputt gegangen, für uns stand fest es muss wieder eine sein. Wir wollte eine mit einer größeren füllmenge, so haben wir uns für diese entschieden. Sie ist einfach top und funktioniert super. Nun zu den negativen bewertungen hier. Es ist unglaublich was für ein schrott hier geschrieben wird, es dürfte eigentlich jedem klar sein das die angaben auf der fritteuse nur richtwerte sind genauso wie auf den packungen der pommes etc. Also ich bin gelernter koch das das öl nicht zu heiß werden darf ist falsch, sonst könnt man ja auch nicht fleisch scharf anbraten, es ist so das die kartoffelprodukte nicht zu dunkel werden sollen, da die stärke dann einen giftstoff bilden kann der unter verdacht steht krebs zuerregen, die temperatur des öls spielt dabei keine rolle. Die andere negative bewertung mit dem angeblichen brief von delonghi zeigt eigentlich was es doch für unglaubliche menschen gibt, denn der brief ist freundlich geschrieben und beantwortet die mail der person, auch entschuldigt sich delonghi, das machen mansche namhafte deutsche markenhersteller nicht. Alles in allem kann ich nur sagen wenn man kleinkariert ist und fehler sucht wird man bei jedem produkt auch welche finden. Ich jedenfalls bin mit der marke delonghi sehr zufrieden habe auch einen kaffeevollautomat von dehnen und jetzt wieder die rotofritteuse, alles läuft super und ich kann die geräte nur empfehlen.
    1. Auf der suche nach der guten fritteuse sind wir vor einem monat auf dieses modell gestoßen. Die ausstattung gefiel uns und wir fanden auch kein vergleichbares modell eines anderen herstellers. Bis auf den fettauslauf (sietzt zu hoch,der letzte rest bleibt im behälter,tiefer wäre genial) gefällt mir die fritteuse sehr gut.
      1. Auf der suche nach der guten fritteuse sind wir vor einem monat auf dieses modell gestoßen. Die ausstattung gefiel uns und wir fanden auch kein vergleichbares modell eines anderen herstellers. Bis auf den fettauslauf (sietzt zu hoch,der letzte rest bleibt im behälter,tiefer wäre genial) gefällt mir die fritteuse sehr gut.
      1. Ich hatte in meinem leben schon viele friteusen im einsatz gehabt, da ich ein großer fan von selbstgemachten pommes frites bin. Und ich muss sagen, dass ist wirklich die beste, die ich hatte. Die betriebskosten einer friteuse sind ja wegen des vielen Öls nicht gerade billig. Bei dieser friteuse wird nur etwa 60% des Öls benötigt (die hälfte wie angegeben halte ich für übertrieben) bei gleichem frittierergebnis. Super praktisch ist der Ölablauf mit filter und passendem aufbewahrungsbehälter. Ich bewahre den behälter dann im kühlschrank auf und habe das gefühl, es lässt sich wirklich öfter benutzen. Den deckel ohne den filter aber mit plastikgitter reinige ich auch in der geschirrspülmaschine, steht so nicht in der anleitung, ich habe mich aber einfach getraut, allerdings sicherheitshalber nur bei 50 grad, mal sehen, ob ich mich da noch auf 65 grad steigere. Ist ja auch kein symbol “nicht spülmaschinenfest” draufgeprägt. Kritik allerdings für das fummelige zusammenbauen/auseinandernehmen und das sichtgitter. Letzteres beschlägt sofort und ist für die katz’.
  6. Ich hatte in meinem leben schon viele friteusen im einsatz gehabt, da ich ein großer fan von selbstgemachten pommes frites bin. Und ich muss sagen, dass ist wirklich die beste, die ich hatte. Die betriebskosten einer friteuse sind ja wegen des vielen Öls nicht gerade billig. Bei dieser friteuse wird nur etwa 60% des Öls benötigt (die hälfte wie angegeben halte ich für übertrieben) bei gleichem frittierergebnis. Super praktisch ist der Ölablauf mit filter und passendem aufbewahrungsbehälter. Ich bewahre den behälter dann im kühlschrank auf und habe das gefühl, es lässt sich wirklich öfter benutzen. Den deckel ohne den filter aber mit plastikgitter reinige ich auch in der geschirrspülmaschine, steht so nicht in der anleitung, ich habe mich aber einfach getraut, allerdings sicherheitshalber nur bei 50 grad, mal sehen, ob ich mich da noch auf 65 grad steigere. Ist ja auch kein symbol “nicht spülmaschinenfest” draufgeprägt. Kritik allerdings für das fummelige zusammenbauen/auseinandernehmen und das sichtgitter. Letzteres beschlägt sofort und ist für die katz’.
  7. Rezension bezieht sich auf : DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse, weiß

    Kroketten und pommes aus der tüte sind echt lecker geworden. Selbstgeschnippelte pommes sind noch in der testphase. Sollten mir selbst gemachte pommes auch gelingen ist die fritteuse ihr geld wert. Lieber was essen als soviel schreiben :-)).
  8. Rezension bezieht sich auf : DeLonghi F 38436 Roto Fritteuse, weiß

    Kroketten und pommes aus der tüte sind echt lecker geworden. Selbstgeschnippelte pommes sind noch in der testphase. Sollten mir selbst gemachte pommes auch gelingen ist die fritteuse ihr geld wert. Lieber was essen als soviel schreiben :-)).

Schreibe einen Kommentar